PETER ORLOFF

Peter Orloff sang das Lied "Und wer fragt nach Jeanny" mit Dagmar Berghoff anlässlich der Aktion
"KINDER SIND TABU"
(Vorstellung am 16.12.1996)

*****

Ich habe nach einer Anfrage (am 25.2.2005) bei Peter Orloff, bzw. seinem Verlag, die Erlaubnis bekommen dieses Lied als Hintergrundmusik auf meiner Seite abspielen zu dürfen.

Das Copyright der Texte und der Musik verbleibt beim Eigentümer und es ist nicht erlaubt und ausdrücklich untersagt zu kopieren oder zu verbreiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

www.peter-orloff.de

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

Ich möchte mich auf diesem Wege von ganzem Herzen für die Genehmigung und die Unterstützung bei PETER ORLOFF und seinem Team bedanken und ihm diese Seite widmen.

 

DER TEXT ZUM LIED (Im Original, so wie ich sie übersendet bekam):

UND WER FRAGT NACH JEANNY?                                                                 1

Peter Orloff                          Sie haben sie gefunden
                                               sie lag einfach so da
                                               als schliefe sie nur
                                               und würde jeden Moment die Augen öffnen,
                                               wie ein Engel mit gebrochenen Flügeln,
                                               der nicht mehr fliegen kann.

Triebtäter F.                        Nicht mehr fliegen?
                                               Wir fliegen doch!
                                               Auf einer weißen Wolke aus Schnee.

Staatsanwältin                    Wollen Sie sich zu der Tat äußern, Angeklagter?

Triebtäter F.                        Ich will Ihnen ein Geheimnis verraten, Frau Staatsanwalt
                                               Ich bin krank und nicht normal,
                                               sie ließ mir einfach keine Wahl,
                                               erst kam sie mit, dann wollt’ sie gehn,
                                               da ist es einfach so geschehn.
                                               Ihr Mund war rot,
                                               jetzt ist sie mein!

Peter Orloff                          UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny,
                                               wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeweint.

Mutter  des Opfers              Herr Professor, hier spricht die Mutter von Jeanny,
                                               der Staatsanwalt hat mir gesagt, ich soll Sie fragen,
                                               was geschieht mit dem Kerl, der unser Kind
                                               auf dem Gewissen hat. Was ist das nur für ein Mensch?

Psychiater                            Bei F. handelt es sich um einen typischen Triebtäter.
                                               Wir haben uns eingehend mit ihm beschäftigt und sind zu der
                                               Überzeugung gekommen, daß er zum Zeitpunkt der Tat
                                               unzurechnungsfähig und somit schuldunfähig gewesen ist!
                                               Wir fragen uns, ob das Opfer ihn nicht sogar zu der Tat
                                               provoziert hat?!

Peter Orloff                          UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeweint

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Soviel Träume bleiben ungeträumt,
                                               denn sie kommt nie zurück.

Nachrichtensprecher        Und hier noch eine aktuelle Meldung:
                                               Im Fall des in die Nervenklinik eingelieferten Triebtäters F. hat
                                               sich in der vergangenen Nacht eine dramatische Wende ergeben.
                                               Trotz starker polizeilicher Bewachung ist es der Mutter des
                                              Opfers gelungen, in einem unbewachten Moment zu dem Täter
                                               vorzudringen und ihm mit einem Messer erhebliche Verletzungen
                                               zuzufügen. F. ist inzwischen außer Lebensgefahr. Unbestätigten
                                               Berichten zufolge, soll  er voraussichtlich noch in dieser Woche
                                               auf freien Fuß gesetzt werden, da nach Meinung der Ärzte                                                                                aufgrund seiner Verletzungen die Gefahr einer Wiederholungstat
                                               ausgeschlossen werden kann.

Peter Orloff                          UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeweint

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               soviel Träume bleiben ungeträumt,
                                               denn sie kommt nie zurück. 

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY

 

                                                                                                                                       2

Nachrichtensprecher:       UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               Wer fragt nach dem Opfer?
                                               Dieses Lied aus dem Jahre 1986 wurde leider von einer
                                               traurigen erschütternden Realität eingeholt. Für uns
                                               unvorstellbare Fälle von Kinder-Poronografie, Mißbrauch,
                                               Vergewaltigung und Mord an Kindern haben unendliches
                                               Leid über unschuldige Opfer und deren Angehörige gebracht
                                               und zeigen uns, daß es Zeit ist, umzudenken.
                                               Kinder sind tabu - und bei aller gebotenen Sorgfalt im Umgang
                                               mit Tätern oder möglichen Wiederholungstätern muß der Schutz
                                                unschuldiger Opfer absolut Vorrang haben.
                                               Kinder sind tabu - und wenn dieses Lied mithilft, auch nur ein
                                               einziges Kind vor den Folgen einer katastrophalen Fehlein-
                                               schätzung zu bewahren, hat es seinen Sinn erfüllt - mit der Frage
                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY 

Peter Orloff                          UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeträumt. 

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               soviel Träume bleiben ungeträumt,
                                               denn sie kommt nie zurück. 

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY

                                                                                                                                      2                                                                                                            

Nachrichtensprecher:       Erschreckende Fälle von Mißbrauch und Vergewaltigung von
                                               Kindern bringen großes Leid über die Opfer und deren Familien.
                                               Das geht uns alle an!
                                               Es ist Zeit zu handeln!
                                               Kinder sind tabu!
                                               Bei aller gebotenen Sorgfalt im Umgang mit Tätern oder                                                möglichen Wiederholungstätern muß der Schutz unschuldiger
                                               Kinder absoluten Vorrang haben.
                                               Legen Sie den Tätern das Handwerk.
                                               Kinder sind tabu! 

Peter Orloff                          UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeweint.

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                               und wer spricht von Jeanny.
                                               Soviel Träume bleiben ungeträumt,
                                               denn sie kommt nie zurück.

                                               UND WER FRAGT NACH JEANNY
                                              
und wer spricht von Jeanny.
                                               Wieviel Träume bleiben ungeträumt und
                                               wieviel Tränen bleiben ungeweint.

Nachrichtensprecher:       Erschreckende Fälle von Mißbrauch und Vergewaltigung von                                                                         Kindern bringen großes Leid über die Opfer und deren Familien.
                                               Das geht uns alle an!
                                               Es ist Zeit zu handeln!
                                               Kinder sind tabu!
                                               Bei aller gebotenen Sorgfalt im Umgang mit Tätern oder                                                möglichen Wiederholungstätern muß der Schutz unschuldiger
                                               Kinder absoluten Vorrang haben.
                                               Legen Sie den Tätern das Handwerk.
                                               Kinder sind tabu!

                                               Kinder sind tabu

                                               Kinder sind tabu

                                               Kinder sind tabu ........

 

UND WER FRAGT NACH JEANNY ?
PETER ORLOFF  -  Projekt
unter Mitwirkung von Dagmar Berghoff

Aktion: „Kinder sind tabu“

 

       M.u.T: Peter Orloff
         Verlag: TROJA

         Eine TROJA Produktion von Peter Orloff
         (P) TROJA Peter Orloff Musikproduktion und Verlag GmbH
         Aufgenommen in Köln, Wien, Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Herzlichen Dank an PETER ORLOFF für die einmalige Unterstützung.
Ebenfalls ein liebes Dankeschön an Frau Melitta und das Team.

Mit freundlichen Grüssen, Doris

 

Die Antwort-Mail von Frau Melitta:

Liebe Frau Doris (Name),

herzlichen Dank für Ihre E-Mail. Gerne gibt Peter Orloff das von Ihnen gesuchte Lied für das von Ihnen unterstützte Vorhaben. Den Text (in einigen Varianten) lege ich dieser Antwort-Mail bei. Die CD würde ich Ihnen gerne per Post schicken. Hierzu bräuchte ich Ihre Anschrift. sobald ich diese habe, schicke ich Ihnen die Single zu. 

Für Ihre unterstützungswürdige Arbeit wünschen wir Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Melitta (Name)